Winternacht (Gedicht von Joseph Freiherr von Eichendorff)

So, jetzt schreibt es auch Spiegel-Online: Der Winter hat dieses Jahr einen Bogen um uns gemacht. Aber noch habe ich Hoffnung, wenigstens einmal draußen sowas wie eine geschlossene Schneedecke vorzufinden. Deshalb gibt es jetzt von mir noch ein Gedicht:

Winternacht von Joseph Freiherr von Eichendorff (1788 – 1857)

Winternacht

Verschneit liegt rings die ganze Welt,
Ich hab‘ nichts, was mich freuet,
Verlassen steht der Baum im Feld,
Hat längst seien Laub verstreuet.

Der Wind nur geht bei stiller Nacht
Und rüttelt an dem Baume,
Da rührt er seine Wipfel sacht
Und redet wie im Traume.

Er träumt von künft’ger Frühlingszeit,
Von Grün und Quellenrauschen,
Wo er im neuen Blütenkleid
Zu Gottes Lob wird rauschen.

Quelle: Deutsche Gedichte für die Mittel- und Oberstufe höherer Mädchenschulen, ausgewählt von J. Kippenberg, Achte Auflage, 1904, Norddeutsche Verlagsanstalt O. Goedel, Seite: 90

Winter (Gedicht von Arno Holz)

Eine gezeichnete Winterlandschaft von Ernst Liebermann So, eine Chance gebe ich ihm noch. Wir hatten hier bislang nur einen Tag, der halbwegs winterlich zu nennen wäre. Das kann es doch wohl nicht gewesen sein?

Winter von Arno Holz:

Winter

Du lieber Frühling! Wohin bist du gegangen?
Noch schlägt mein Herz, was deine Vögel sangen.
Die ganze Welt war wie ein Blumenstrauß.
Längst ist das aus!
Die ganze Welt ist jetzt, o weh,
Barfüßle im Schnee.
Die schwarzen Bäume stehn und frieren.
Im Osten die Bratäpfel musizieren,
das Dach hängt voll Eis.
Und doch: bald kehrst du wieder, ich weiß, ich weiß!
Bald kehrst du wieder,
o nur ein Weilchen,
und blaue Lieder
duften die Veilchen.

Quelle: Der Frühlingsgarten, Ältere und neuere Gedichte, gesammelt von Albert Sergel, Auflage 7. bis 13. Tausend, Enßlin & Laiblins Verlagsbuchhandlung (Reutlingen), Seite: 93

Equal goes it loose

Equal goes it loose. sagte Bundespräsident Heinrich Lübke 1965 zur englischen Königin kurz vor Beginn des Großen Zapfenstreichs im Garten von Schloss Brühl.

Man sieht: Lustige Übersetzungspannen gab es schon vor Bablefish und Konsorten.

Noch mehr Stilblüten und sprachliche Entgleisungen vom ehemaligen Bundespräsidenten Lübke – sogar in Form von MP3-Dateien – finden sich auf heinrichlübke.de

Unsere Leser über von der Kugel

Das Tech FAQ wird automatisch in diese Sprachen zugunsten unserer Leser über von der Kugel übersetzt.

Wenn eine Website mehrsprachig angeboten wird, dann ist das eigentlich was schönes. Wenn die Übersetzung allerdings von einer Maschine vorgenommen wird, dann kann der Schuß leicht nach Hinten losgehen.

Die Seite tech-faq.com macht vor, wie man es besser nicht machen sollte.

Am Tech FAQ werden nach die technischen Antworten, die Sie gesucht haben, im Detail beantwortet, dennoch in einer Weise kann die durchschnittliche Person verstehen. Das Problem mit vielen technischen Web site, die suchen, Fachfragen zu erklären, ist sie sind häufig über dem Erfassenniveau jener Einzelpersonen, die nach den Informationen an erster Stelle suchen.

Alleine schon die Überschriften der einzelnen FAQs dürften das Erfassenniveau jener Einzelperson überschreiten:

  • Was ist eine Ankern-Station?
  • Was ist ein Mittel Mittel-PC?
  • Was ist ein Tablette PC?
  • Kann ich meinen Palme Piloten zerhacken?
  • Was ist Feuerwarndraht?
  • Was ist ein Gedächtnis-Stock?
  • Was ist ÜBERFALL?

Ob denen schonmal jemand gesagt hat, was für ein Schwachsinn auf ihrer Webseite steht?

(Gefunden in einem Thread von O’Brien im SELFHTML-Forum)

Nachzahlung

im Rahmen der Mehrwertsteuererhöhung sind wir gesetzlich verpflichtet, alle Rechnungen anzupassen, die im Jahr 2006 erstellt wurden und deren Abrechnungszeiträume in das Jahr 2007 hineinreichen.

Sie erhalten daher in dieser E-Mail zwei Anlagen:

– Eine Gutschrift über den kompletten Rechnungsbetrag Ihrer letzten Abrechnung aus dem Jahr 2006
– Eine aktualisierte Rechnung, in welcher der Zeitraum des Jahres 2006 mit 16% MwSt. und der Zeitraum des Jahres 2007 mit 19% MwSt. ausgewiesen wird

Wir verrechnen diese beiden Belege miteinander. Aus Gutschrift und aktualisierter Rechnung ergibt sich somit für Sie ein Differenzbetrag von:

0,01 EUR

Ausschließlich der in dieser E-Mail genannte Differenzbetrag wird auf dem üblichen Zahlungsweg ausgeglichen.

Der freie Bürger (aktualisiert)

Wenn man zur Zeit die Nachrichten verfolgt, könnte man auf die Idee kommen, daß der Sinn und Zweck der Politik darin besteht Verbote auszusprechen. Egal ob Computerspiele, Pornos, Gen-Tests zur Klärung der Vaterschaft oder Musik am falschen Ort – alles wird verboten.

Wenn man aber über die Google-Newssuche in Erfahrung bringen will, was denn im Gegenzug alles erlaubt wurde, dann stößt man auf solche Schlagzeilen:

  • Nebeneinander radeln erlaubt
  • Rückschnitt von Hecken noch bis Ende Februar erlaubt
  • Rauchen bald nur noch im Extrazimmer erlaubt
  • EU erlaubt Schleichwerbung im Fernsehen
  • Pappnasen hinterm Steuer bei freier Sicht erlaubt
  • Firefox Popup-Blocker erlaubt Dateizugriffe

Hm, also irgendwas stimmt da nicht. Kann es sein, daß die Politik viel lieber verbietet als erlaubt? Lieber Freiheit wegnimmt als Freiheit gibt?

Irgendwie macht mir das Angst.


18.03., ARD-Presseclub – Thema: Der Ruf nach dem strengen Staat wird lauter.Deutschland – Land der Verbote?

Die eingeladenen Journalisten und Diskussionsleiter Peter Voß sind sich einig und setzen ein Zeichen: Nach vielen Jahre „Rauchverbot“ im dt. Fernsehen werden wieder die Aschenbecher ausgepackt und es wird geraucht. Tabu-Bruch als Zeichen für mehr Freiheit.

Vielleicht gibt’s ja noch Hoffnung …

Der späte Winter (Gedicht)

Vielleicht liest der Winter ja diesen Eintrag und versteht den Wink mit dem Zaunpfahl. 🙂

Der späte Winter von Magdalene Philippine Engelhard (1756 – 1831)

Der späte Winter
(Den 28. März 1782)

Seht nur den Meister Winter an,
Wie patzig er sich machen kann
Mit seinem Altgesellen,
Mit Monsieur Nord, der uns zerzaust,
Und Ziegel von den Dächern saust,
Daß uns die Ohren gellen.

Schon wuchs das Veilchen innerlich
Und Keim und Knospen dehnten sich –
Wo sind nun ihre Spuren?
Bringt nicht der Narr noch über’s Meer
Den Schnee aus kalten Zonen her,
Und decket Berg und Fluren!

Du schadenfroher wilder Nord!
Mach‘ dich in deine Heimath fort,
Wo nie die Früchte färben.
Das Wetterglas wirfst du herab:
Und (was mir kaum mein Liebchen gab)
Gar den Levkojen-Scherben.

Des grünen Donnerstages Brauch,
Den grünen Kohl stiehlst du uns auch,
Wie mag es Manche grämen!
Unordentlicher Winter, geh!
Zu rechter Zeit gab’s keinen Schnee,
Nun will’s kein Ende nehmen.

Wart‘ nur, Frau Sonne steht schon hoch,
Wird dich – de über Zeit verzog –
Aus Sommers Grenzen jagen.
Dann schießen Blum‘ und Gras empor,
Aus Blüthen-Bäumen wird ein Chor
Von Nachtigallen schlagen.

Quelle:Deutschlands Dichterinnen, Vierte vermehrte Auflage, Verlag von Hermann Hollstein (Berlin), 1862, Seite: 14

Spam(I)

Nach dem Siegeszug des ominösen Web 2.0 steht anscheinend die nächste Revolution in der Online-Welt bevor. Die Revolution im Netz des lebhaften Internetvideo wird mir in einer E-Mail versprochen.

Die Revolution im Netz des lebhaften Video. Sehe was du willst und wo du willst, frei.

Neues Projekt des lebhaftes Internetvideo wird in Umlauf gebracht.
Firma Earth-Cam bietet Ihnen absolut frei live-video anzusehen, angehend von Badestrande der besten Weltkurorten, Zentralplaetzen der weltberuemten Hauptstaedten, Stadionen, Geschaeften, Bueros und beendend mit Schlaf- , Badezimmern und Toiletten der einfachen Leuten. Jetzt sind in unseren Projekt mehr als 80 000 Web-Kamers aus 75 Laendern schon registriert.

Fur Videodurchsicht laden Sie kostenlos unseren speziellen live-Player herunter. Installationsdatei befindet sich im anzulegenden Datei. Sie konnen jetzt herunterladen und benutzen ihn absolut kostenlos. Jeweilige Werbungsaktion gilt nur bis 1. Marz 2007, nachher wird Player nur fur gewissen Preis, von 300 Euro an, zu erworben sein.

Diese neue Playersversion hat eine speziale Suchsystem der Web-Kamers nach Staedten, Laendern und Interessen (Freizeit, Sport, Geschaeftsleben, Privatleben, Erotik).

Laden Sie der Player herunter, stellen ihn ein und beobachten wer Sie wollen und was Sie wollen!

P.S. Der Player der Version „ecplayer“ im angehaengten Datei, funktioniert nur in Betriebsystem Windows.

MfG,
Earth-Cam Inc.
Sales Team.

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN">
<HTML><HEAD>
<TITLE>404 Not Found</TITLE>
</HEAD><BODY>
<H1>Not Found</H1>
The requested URL /w2/zupacha.php was not found on this server.<P>
<P>Additionally, a 404 Not Found
error was encountered while trying to use an ErrorDocument to handle the request.
</BODY></HTML>