April, April

Das SELFHTML-Forum hat ein neues Design bekommen:Bild vom SELFHTML-Forum am 1. April 2007


Laut einer Meldung auf heise.de will Mozilla Microsoft verklagen, da diese das von Mozilla patentierte „Tabbed Browsing“ ohne Erlaubnis in den Internet Explorer 7 eingebaut haben.


Vladimir Simovic wird Produktmanager von WordPress-Deutschland.


In World of Warcraft gibt es ab heute einen neuen Ausrüstungsgegenstand. Den Stanniolzylinder


Nachdem der Internetzugang über das Fernsehkabel oder die Stromleitung mittlerweile schon kalter Kaffee ist, bietet Google jetzt einen völlig neuen Zugang zum Netz an: Der Internetzugang, der aus der Toilette kommt. Ich freue mich schon auf die neue Killeranwendung: Voice Over Klo. 😀


Laut tagesschau.de wird ab heute die Titelmelodie der Tagesschau nicht mehr live von einem Orchester eingespielt sondern kommt vom Band.

(Heiterkeit)

Ort: Deutscher Bundestag
Datum: 29.03.2007
Thema: Patientenverfügungen
Redner: Olaf Scholz (SPD)

[…] wenn ein Mensch nicht mehr einwilligungs- und geschäftsfähig ist, er aber noch eine Willensäußerung von sich geben kann, die deutlich macht, was er will. Auch daran gibt es keinen Zweifel. Das gilt in der Rechtsprechung, und das gilt insgesamt.

(Beifall bei der SPD und der FDP sowie bei Abgeordneten der LINKEN und des BÜNDNISSES 90/DIE GRÜNEN)

   Meine Zeit ist kurz. Gestatten Sie mir deshalb nur noch eine Bemerkung.

(Klaus Uwe Benneter (SPD): Na, na, Herr Kollege! Nicht übertreiben! – Renate Künast (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): Ihre Redezeit! – Heiterkeit)

– Ja, meine Redezeit. Schönen Dank. Es beruhigt mich, dass Sie das klarstellen.

Präsident Dr. Norbert Lammert:

Es liegen bisher auch keine Absichten einer anderen gesetzlichen Regelung vor, Herr Kollege Scholz.

(Heiterkeit)

Quelle: bundestag.de: Vorläufiges Protokoll der 91. Sitzung vom 29. März 2007

Webdesign = Design für’s Web?

Der Webdesigner der Online-Jugendcommunity eines Fernsehsenders verteidigt sein neues Seitendesign gegen Kritik:

Wer hingegen **** im TV guckt, kennt das OnAir-Design des Senders, und das sieht seit einiger Zeit eben so aus wie jetzt die Website aussieht. Somit wirkt nach Jahren des Mischmasch-Designs endlich mal alles wie aus einem Guss. Muss Dir nicht gefallen, hat aber Konzept.

Wieder ein krampfhafter Versuch eines Corporate Design auf Kosten der Benutzerfreundlichkeit und Barrierefreiheit. Ab in den Mülleimer damit.

Zum Glück muß man sich heute nicht mehr jeden Unfug gefallen lassen. Mit der richtigen Browser-Erweiterung kann man das Aussehen von Webseiten jetzt selber bestimmen bzw. von anderen Usern erstellte Styles nutzen.

Stefan Münz hat dazu übrigens gerade einen interessanten Beitrag in seinem Webkompetenz-Forum geschrieben: Minimalistisches Webdesign und user-orientiertes Design

Die Arroganz der Macht(igen)

The raw blog berichtet über ein Buch des ehemaligen amerikanischen Botschafters in Kroatien Peter W. Galbraith.

Darin erzählt dieser, daß George W. Bush bis zwei Monate vor Beginn des Irak-Krieges nicht wußte, daß es im Irak zwei große Bevölkerungsgruppen (Suniten und Schiiten) gibt.

Das hat ihn dann wohl doch sehr überrascht, wie seine Antwort zeigt: I thought the Iraqis were Muslims!

From the president and the vice president down through the neoconservatives at the Pentagon, there was a belief that Iraq was a blank slate on which the United States could impose its vision of a pluralistic democratic society,” said Galbraith. “The arrogance came in the form of a belief that this could be accomplished with minimal effort and planning by the United States and that it was not important to know something about Iraq.

(The raw blog zitiert Peter W. Galbraith)

Was nicht passt, wird passend gemacht (Aktualisiert)

Nach diesem Motto verfährt zur Zeit der KlingeltonMusik-Sender MTV.

Die Böhsen Onkelz, Feindbild Nr.1 des Senders, veröffentlichen die 4er DVD-Box über ihr Abschlußkonzert „Vaya con tioz“ und donnern am 02.03. ohne große Werbung oder Medienaufmerksamkeit auf die E.I.N.S. der von Media Control ermittelten Albumcharts.

Was macht MTV? Sie schieben ihren Konsumenten Lesern auf ihrer Webseite einfach nochmal die Charts der Vorwoche unter und hoffen, daß es niemand merkt:
Ausriß eines Screenshots von den MTV-Albumcharts vom 2. März

Eine Bewertung spare ich mir hier. Das letzte Wort sollen die Onkelz haben:

Die Industrie und ihre Helfer
Verkaufen euch für dumm
Sie servieren
Und ihr rührt die Scheiße um

Ich brauch sie nicht
Und ich hab sie nie gebraucht
Ich scheiß auf MTV
Und auf die andern Sender auch

(Aus dem Lied „Keine Amnestie für MTV“ vom Album „Dopamin“)


Anmerkung vom 09.03.: Am Freitag werden üblicherweise die neuen Charts bekanntgegeben. Die Onkelz sind auf Platz 8 abgestiegen. Die Pole Position haben sich, wie zu erwarten, Tokyo Hotel mit ihrem neuen Album gesichert.

Und was macht MTV? Sie veröffentlichen die Charts von letzter Woche:
Außriß eines Screenshots vom mtv.de. Vaya con tioz auf 1 - nur eine Woche zu spät.


16.03.:

Jetzt scheint MTV es auf die Reihe bekommen zu haben. Sie zeigen die aktuellen Charts:

Ausriß von einem Screenshot der MTV-Albumcharts vom 16.03.